Die beliebtesten Hausmittel gegen Schnupfen

Ein Glas Honig - ein beliebtes Hausmittel bei Schnupfen.Auch ein Schnupfen während einer Erkältung kann mit einigen Hausmitteln wirksam bekämpft werden. Vor allem nachts, wenn die Nase verstopft ist, wird der Schnupfen als besonders lästig empfunden, da er das Atmen deutlich erschwert. Kommt keine Atemluft durch die Nase, beginnt automatisch die Mundatmung, was schnell zum Schnarchen führen kann. Dazu kommen morgens häufig Halsschmerzen, weil der Rachen durch das ständige Ein- und Ausatmen gereizt und trocken ist.

Ein Tipp für angenehmeres Schlafen mit Schnupfen: Achten Sie darauf, dass Ihr Kopf während des Schlafens erhöht liegt. Dadurch verstopft die Nase nicht so stark.

Ein beliebtes Hausmittel gegen Schnupfen ist das Inhalieren. Wie auch beim Husten hilft es, die Schleimhäute feucht zu halten. Die Nasenschleimhaut schwillt ab und gleichzeitig wird der Schleimfluss gefördert, der dann durch Niesen und Schnäuzen abtransportiert werden kann. Zur Unterstützung kann man auch einige Tropfen Teebaumöl oder Kamillenöl in das heiße Wasser geben. Atmen Sie beim Inhalieren den heißen Dampf langsam durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus.

Reiben Sie sich Honig unter die Nase!

Bewährt hat sich auch Honig als Hausmittel gegen Schnupfen. Honig hat eine desinfizierende Wirkung und hilft außerdem bei geschwollener und geröteter Haut, die unterhalb der Nase schnell durch das viele Niesen und Schnäuzen entstehen kann. Geben Sie einfach etwas Honig auf den Finger und reiben ihn in und unter die Nase. Das tut nicht nur ihrer Nase gut, sondern riecht auch noch sehr angenehm. Alternativ kann für dieses Hausmittel gegen Schnupfen auch Teebaumöl verwendet werden.

Nasenduschen als Hausmittel

Wer eine Nasendusche zu Hause hat, kann auf ein weiteres Hausmittel gegen Schnupfen zurückgreifen. Geben Sie dafür einen halben Teelöffel Salz in einen viertel Liter warmes Wasser und füllen Sie es in die Nasendusche. Das lauwarme Salzwasser wird dann unter einem Waschbecken und mit leicht schrägem Kopf erst in das eine und dann in das andere Nasenloch gefüllt. Danach können Sie sich leicht schnäuzen.

Dieses Hausmittel gegen Schnupfen spült Keime und Schleim aus der Nase und befeuchtet außerdem die Schleimhäute. Harte Krusten innerhalb der Nase können dadurch ebenfalls gut gelöst werden.