Hausmittel bei Kopf- und Gliederschmerzen

Vitaminreiche Lebensmittel als Hausmittel bei Kopf- und Gliederschmerzen.

Wer an einer Erkältung leidet, hat mit Symptomen wie Husten, Schnupfen und Halsschmerzen zu kämpfen. Gelegentlich können sich bei einer Erkältung auch Kopf- und Gliederschmerzen zeigen. Erkrankte helfen sich oftmals zunächst mit Hausmitteln, ehe sie zu Medikamenten greifen. Auch bei Kopf- und Gliederschmerzen können Hausmittel helfen.

Jeder kennt die typischen Symptome einer Erkältung: Schnupfen, lästiger Reizhusten (später dann auch Husten mit Auswurf), Halsschmerzen oder erhöhte Temperatur. Betroffene fühlen sich schlapp und können keinem geregelten Tagesablauf nachgehen. Einige Patienten klagen während einer Erkältung auch über Kopf- und Gliederschmerzen. Sie müssen nicht auftreten, erschweren aber, wenn sie eingetreten sind, die Heilung. Es gibt einige Hausmittel bei Kopf- und Gliederschmerzen, die wirkungsvoll sind.

Halten Sie Bettruhe ein

Kopf- und Gliederschmerzen müssen nicht immer gemeinsam auftreten. Bei Erkältungskrankheiten können entweder Kopfschmerzen oder Gliederschmerzen dominieren oder auch zusammen auftreten. Wer bei einer Erkältung unter Kopf- und Gliederschmerzen leidet, sollte zunächst einige Hausmittel ausprobieren, die häufig schon Linderung verschaffen können. Denn meist sind Kopf- und Gliederschmerzen bei einer Erkältung nicht stark ausgeprägt.

Das wichtigste Hausmittel bei Kopf- und Gliederschmerzen ist Bettruhe. Versuchen Sie, körperliche Anstrengung und zu viel Bewegung zu vermeiden und gönnen Sie Ihrem Körper ausreichend Erholung. Gliederschmerzen können am besten mit warmen Bädern behandelt werden. Allerdings sollten Betroffene mit Fieber nicht baden. Badezusätze mit ätherischen Ölen lindern Gliederschmerzen, sollten von Asthmatikern jedoch nicht verwendet werden. Nach dem Bad ist es wichtig, den Körper warm zu halten. Auch eine Wärmflasche ist ein häufig genutztes Hausmittel bei Kopf-und Gliederschmerzen.

Viel trinken - aber was?

Bei Kopfschmerzen können neben Bettruhe und Erholung auch pflanzliche Teeaufgüsse helfen. Trinken Sie viel, mindestens zwei Liter über den Tag verteilt. Ein bewährtes Hausmittel bei Kopfschmerzen ist das Massieren der Schläfen und Stirn mit Pfefferminzöl. Kamillen- und Pfefferminztees helfen ebenfalls bei Kopf- und Gliederschmerzen.

Das wichtigste Hausmittel bei Kopf- und Gliederschmerzen ist und bleibt jedoch Bettruhe. Wenn Sie Ihrem Körper die Möglichkeit geben, sich zu erholen und sich gegen die Krankheitserreger effektiv zu wehren, lassen Kopf- und Gliederschmerzen bald nach und die Erkältung ist nach einigen Tagen auskuriert.