Fieber oder erhöhte Temperatur bei einer banalen Erkältung selten

Frau hat eine Erkältung mit Fieber
Nicht alle, die an einer Erkältung erkrankt sind, entwickeln automatisch Fieber. Im Gegensatz zu vielen anderen Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen und Abgeschlagenheit muss Fieber kein zwangsläufiges Symptom einer Erkältung sein. Dennoch gibt es natürlich Patienten, die im Laufe ihrer Erkältung leichtes Fieber entwickeln.

Das hängt zum einen von der Art der Viren ab, die den Körper befallen haben, und zum anderen von der allgemeinen körperlichen Verfassung des Erkrankten. Eine Erkältung bei Kindern verläuft häufiger mit Fieber als bei Erwachsenen, da ihr Immunsystem noch nicht völlig ausgebildet ist.

Habe ich Fieber oder erhöhte Temperatur?

Grundsätzlich muss man beim Thema Fieber zwischen erhöhter Temperatur und echtem Fieber unterscheiden. Viele Patienten sagen, dass sie Fieber haben, wenn die Körpertemperatur nur leicht erhöht ist. Dabei gibt es einen Grenzwert, ab dem man wirklich erst von Fieber sprechen kann. Die normale Körpertemperatur beim Menschen liegt zwischen 36°C und 37°C. Alles, was dazwischenliegt, ist normal. Erst wenn die Temperatur über 37°C steigt, spricht man von erhöhter Temperatur. Fieber dagegen hat man erst dann, wenn die Körpertemperatur über 38°C steigt. Dabei wird zwischen leichtem Fieber (bis 38,5°C) und hohem Fieber (ab 39°C) unterschieden.

Bei einer Erkältung steigt das Fieber in der Regel nicht über 38°C, es wird dann also fälschlicherweise als Fieber bezeichnet, obwohl es sich eigentlich nur um erhöhte Temperatur handelt. Hat man im Rahmen einer Erkältung tatsächlich hohes Fieber, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Es kann sich um Sekundärinfektionen und im schlimmsten Fall auch um eine echte Grippe (Influenza) handeln.

Wann sollte ich zum Arzt gehen?

Liegt kein Fieber sondern nur erhöhte Temperatur vor, so muss kein Arzt aufgesucht werden. Man sollte auch nicht gleich zu Medikamenten greifen, wenn das Fieberthermometer über 37°C klettert. Denn leichtes Fieber ist für den Körper keine große Belastung – im Gegenteil: Fieber hilft dem Körper, gegen die Erreger anzukämpfen und sie abzutöten. Nur bei hohem Fieber sollten fiebersenkende Mittel eingesetzt werden, da sonst Gefahr für den Körper besteht.